Schuldnerberatung für Berlin Neukölln



schuldnerberatung neukölln

Berlin stellt mit seinen vielen Bezirken und seiner besonderen Größe einen Sonderfall dar, wenn es um viele Dinge geht. So auch bei der Schuldnerberatung. Denn die Anzahl der Schuldner und Bürgerinnen und Bürger mit Schuldenproblemen nimmt in der Hauptstadt von Jahr zu Jahr zu. Jedoch nimmt die Anzahl an Schuldnerberatungsstellen besonders im öffentlichen Sektor nicht zu. Diese bleibt konstant und somit wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, die vielen Anfragen nach Schuldnerberatungen zu decken. Neben der Möglichkeit einer öffentlichen Beratungsstelle gibt es auch private Beratungsstellen. Diese sind jedoch kostenpflichtig. Besonders brisant sieht die Lage in Berlin Neukölln aus. Denn Neukölln ist nach Wedding einer der Bezirke mit der höchsten Schuldnerquote. Dies liegt vor allem an der hohen Arbeitslosigkeit im Bezirk.

Öffentliche Stellen in Neukölln

In Berlin Neukölln gibt es zahlreiche öffentliche Anlaufstellen, um sich beraten zu lassen. Oftmals führt eine solche Beratung zu dem Schluss, dass nur noch eine Insolvenz helfen kann. jedoch gibt es auch alternative Schuldenregulierungsverfahren, wie beispielsweise den Gläubigervergleich. Dieser zielt darauf ab, sich mit den teilweise zahlreichen Gläubigern auf einen Kompromiss zu einigen. Gelingt ein solcher Gläubigervergleich (hierzu müssen alle Gläubiger zustimmen), so können die Schulden meist in kleineren Raten über einen bestimmten Zeitraum zurückgezahlt werden. Oftmals muss dann auch nur ein Teil der Schulden zurückgezahlt werden.

Eine öffentliche Stelle ist unter anderen die Beratungsstelle der AWO in der Mahlower Straße 23. Dort kann man sich kostenfrei und unverbindlich zu allen Themen rund um Schulden, Insolvenzen oder Gläubigervergleiche beraten lassen.

Vorsicht: diese Beratungsstelle ist in der Regel auch nur für Bürgerinnen und Bürger aus dem Bezirk Berlin Neukölln zuständig.

Private Beratungsstellen in und für Neukölln…

…sind immer mit Vorsicht zu genießen. Denn sie sind in der Regel kostenpflichtig. Die Erstberatungen sind jedoch in vielen Stellen kostenfrei. Sie bieten den Vorteil, dass sie nicht auf einen Bezirk beschränkt sind. Somit können die privaten Beratungsstellen auch von Bürgern aus anderen Bezirken genutzt werden. Anders herum gilt es genauso, dass Bürgerinnen und Bürger aus Neukölln auch private Angebote aus anderen Bezirken nutzen können. Eine Anlaufstelle ist unter anderem die Schuldnerberatung Berlin – Krüger & Müller UG im benachbarten Bezirk Berlin Kreuzberg.

Vorsicht: Viele Beratungsstellen bieten Ihren Service nur gegen viel zu hohe Kostenbeträge an. Holen Sie gegebenenfalls erst einmal Informationen im Internet über die ausgewählte Stelle ein und wählen Sie nicht gleich die Erstbeste.

Neukölln als In-Bezirk

In den letzten Jahren hat die Popularität des Bezirks stets zugenommen. Heute gehört Neukölln zu den am dichtesten besiedelten Bezirken Berlins. Besonders junge Leute und Studenten finden im südlichen Teil Berlins vermehrt ihre Heimat. Geprägt wird das Bild durch viele Bars, Restaurants, Spätkäufe und ein ausgeprägtes kulturelles Angebot.

Schulden und andere Probleme

Neukölln bietet jedoch auch eine der höchsten Schuldnerquoten des Bundeslandes Berlin. Höher ist die Quote nur in Wedding. Auffällig sind vor allem die vielen jungen Menschen mit Schuldenproblemen. Die Schuldenhöhe ist hier jedoch meist nicht das größte Problem, jedoch das Alter, in dem die Schulden gemacht werden. Teilweise wird nie gelernt, mit Geld umzugehen. Alles wird auf Pump gekauft, finanziert oder in Raten abgestottert. Noch schlimmer ist es oftmals, wenn sich das Geld bei Bekannten und Verwandten geliehen wird und später nicht zurückgezahlt werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>